Gärten von L’Albarda

Für Gartenfreunde ein MUSS!

Sehr empfehlenswerter Ausflug zu einer herrlichen Parkanlage bei Denia: Jardin de l’Arbada, in Pedreguer, Urb. La Sella, Carrer del Baix Vinalopó 8. Nur ca. 30 Fahrminuten von Calpe oder Moraira entfernt.
Die sehr sehenswerte Anlage ist ein exzellentes Modell in der Welt der mediterranen Gärten. Im Jahr 1990 erschaffen, zeigt es einen außergewöhnlichen Reichtum an Pflanzen, die in diesem Klima gedeihen.

L’Albarda erstreckt sich über eine Fläche von 50.000 m2 und verfügt über mehr als 700 Arten von einheimischen Pflanzen, sowie eine umfangreiche Sammlung von Rosen und Palmen.

 

Neben seiner botanischen Biodiversität hat L’Albarda einen formalen Garten, Obstgärten und wilde Gärten. Diese lassen die alten Renaissance-Gärten von Valencia wieder erstehen, die weitgehend von der arabischen Kultur beeinflusst wurden. Wie in den Renaissance-Gärten üblich, haben auch architektonische Besonderheiten eine große Bedeutung in L’Albarda.

Der Besucher fühlt sich in die Antike zurückversetzt, wenn er die Wege, Pergolen und Laubengänge, vorbei an kleinen Wasserfällen, Brunnenanlagen und Teichen von außergewöhnlicher, natürlicher Schönheit durchwandert.

L’Albarda gehört zu FUNDEM, einer Stiftung, die sich für die Erhaltung der mediterranen Flora und Fauna einsetzt. Eines der Ziele ist, ein Beispiel für eine nachhaltige Gartenarbeit zu zeigen, basierend auf der Verwendung von einheimischen Pflanzen mit geringem Wasser- und Chemikalienverbrauch.

Übers Jahr finden einige Konzerte und Veranstaltungen im Park statt. Informationen dazu gibt es hier  (englisch/spanisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*